Klaus Lederer zu Outreach

Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa in Berlin und Vorsitzender der Kulturministerkonferenz spricht über „Outreach“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle Podcasts finden zum Hören oder als Download auch auf: PODIGEEITUNES oder SPOTIFY

Bei Outreach geht es darum, dass man in Kultureinrichtungen „Menschen, die andernfalls ausgeschlossen sein könnten, versucht zu erreichen und dafür explizite Programme entwickelt, also spezielle Formate gegen soziale Ausgrenzung und Benachteiligung, aber auch für eine Veränderung der Organisationskultur in den Einrichtungen. Also es geht letztlich darum, dass sich die Inhalte, der Kanon, die Programme der Kultureinrichtungen ändern“, so Lederer.

2018 hat das Land Berlin das Förderprogramm „Outreach-Kurator*innen“ aufgelegt. An 16 vom Land Berlin geförderten Museen und Gedenkstätten wurden 2020 unbefristete Stellen für Outreach-Kuratorinnen und -Kuratoren geschaffen. Die Kulturstiftung der Länder hat 2019 begonnen, in seinem Stiftungsmagazin Arsprototo und in einem Podcast jeweils das Land, das in einem jährlich wechselnden Turnus den Vorsitz seines Stiftungsrates stellt, mit einem Interview vorzustellen.

Klaus Lederer ist in dieser Reihe der dritte Kulturminister.

Weitere Podcasts in dieser Reihe:
– Der Vorsitzende der Kulturministerkonferenz 2020 und bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, über Kultur in Zeiten von Corona: Podcast hier hören.
– Der Vorsitzende der Kulturministerkonferenz 2019 und Senator der Behörde für Kultur und Medien, Dr. Carsten Brosda, über die Bedeutung von Kultur und Kulturpolitik, die Rolle der Kulturstiftung der Länder und eine Bilanz nach einem Jahr Kulturministerkonferenz: Podcast hier hören.