Lichtraum (Hommage à Fontana), 1964

8,00 

Anschrift der geförderten Einrichtung:
Kunstmuseum Düsseldorf
Ehrenhof 5
40479 Düsseldorf

Artikelnummer: PATRIMONIA NR. 43 (1992).
Kategorie:
Jahr: 1992
Gattung: Installationen
Künstler: Mack; Heinz
Land: Nordrhein-Westfalen
Künstler: Piene; Otto
Künstler: Uecker; Günther

Beschreibung

Ihr Environment «Hommage à Fontana» stellte die Gruppe ZERO, der Heinz Mack, Otto Piene und Günther Uecker zugehörten, zum ersten Mal auf der «documenta III» 1964 in Kassel vor. Mit sieben großen Arbeiten, unter ihnen die Gemeinschaftswerke «Silbermühle» und «Weiße Lichtmühle», widerscheint in ihm eine dem industriellen Zeitalter angemessene, neue Form der Kunst und zugleich die Vision von einer reineren, schöneren Welt. Rotierende, Lichtquellen ausgesetzte Scheiben, Kugeln und Motoren weisen auf Licht, Bewegung und Technik; Rasterbildungen, Lichtstrukturen und Nagelfelder erschließen neue Wege und Sichten.Erworben gemeinsam mit dem Land Nordrhein-Westfalen und der Stadt Düsseldorf, konnte der einzige erhaltene, künstlerisch gestaltete Raum der Gruppe ZERO, ein bekanntes Ensemble rheinischer Künstler, für das Kunstmuseum Düsseldorf gewonnen werden.