Georg Schrimpf „Oskar Maria Graf, 1918“

8,00 

Anschrift der geförderten Einrichtung:
Städtische Galerie im Lenbachhaus
Luisenstraße 33
80333 München

Artikelnummer: PATRIMONIA NR. 48 (1992).
Kategorie:
Jahr: 1992
Land: Bayern
Gattung: Malerei
Künstler: Schrimpf; Georg

Beschreibung

In dem Bildnis von Oskar Maria Graf, das im Schicksalsjahr 1918 entstand, stellte Schrimpf (1889-1938) Graf nicht nur als einen Schriftsteller dar, der sich ganz seiner Aufgabe widmet. Ebenso malte er eines der ersten Beispiele der «Neuen Sachlichkeit» und stellte die dörfliche Herkunft des Dichters und die Stadt dar, die das Lebenselement des Dichters bildete. Schrimpf, auf den namentlich Franz Marc starken Einfluß gewann, war mit diesem Werk zur Reife gelangt.Kein Maler, der Graf in den zwanziger Jahren abbildete, vermochte die Intensität des Porträts des Dichters zu erreichen wie Georg Schrimpf.Erworben gemeinsam mit der Stadt München, ergänzt das Bild auf mehrfache Weise die Sammlungen der Städtischen Galerie im Lenbachhaus.