Die Sammlung Behnke und der Ameisenbär – Fossilienfunde der Grube Messel

15,00 

Anschrift der geförderten Einrichtung:
Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Friedensplatz 1
64283 Darmstadt

Artikelnummer: PATRIMONIA NR. 211 (2001).
Kategorie:
Jahr: 2001
Land: Hessen
Gattung: Naturgeschichte

Beschreibung

Der weltberühmte Messeler Ameisenbär Eurotamandua joresi aus den eozänen Ölschiefern der Grube Messel bei Darmstadt wurde 1974 gefunden und ist bis heute nur durch dieses eine Exemplar belegt. Er ist der einzige Nachweis eines fossilen Ameisenbären außerhalb Südamerikas und zugleich der mit Abstand älteste und vollständigste Fund eines fossilen Vertreters dieser Tiergruppe. Er gilt gemeinhin als der wohl spektakulärste Wirbeltierfund aus Messel und hat international allergrößtes Aufsehen erregt.Die einmalige Aussagekraft sowie die unvergleichliche Schönheit der in der Grube Messel gefundenen Fossilien, veranlasste im Jahre 1995 schließlich die UNESCO, diesen Fundort als bislang einzige deutsche Fossilienlagerstätte zum Welt- bzw. Naturerbe der Menschheit zu erklären. Ganz ohne jeden Zweifel gehören daher auch die Fossilien zum kulturellen Erbe unseres Landes, zumal sie allesamt Gegenstand weitreichender wissenschaftlicher Forschungsarbeit sind. Schon allein aus diesem Grund besteht ein großes übergeordnetes Interesse daran, alle herausragenden Fossilienfunde ganz besonders aus der Grube Messel aus Privatbesitz in staatliches Eigentum zu überführen, um sie auf diese Weise uneingeschränkt sowohl der interessierten Öffentlichkeit als auch der wissenschaftlichen Bearbeitung zugänglich zu machen. Der wissenschaftliche Wert der Messeler Fossilien, deren Qualität wahrhaft außergewöhnlich ist, ergibt sich dabei aus ihrer Einzigartigkeit, ihrer Vollständigkeit und dem hohen Alter der Funde bezogen auf die stammesgeschichtliche Entwicklung der Säugetiere und speziell des Menschen.Den Ankauf des Messeler Ameisenbären Eurotamandua joresi für das Hessische Landesmuseum Darmstadt wurde realisiert mit Mitteln der Kulturstiftung der Länder und der Hessischen Kulturstiftung.