30 Jahre Kulturstiftung der Länder

Die Bedeutung und Aufgaben der Kulturstiftung der Länder

Ausgehend von der Kulturpolitik der 1970er Jahre spricht Prof. Dr. Markus Hilgert, Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder über die Geschichte der Stiftung – von der Idee einer nationalen Kulturstiftung über die Klärung verfassungsrechtlicher Bedenken bis hin zu der Definition ihres Stiftungszwecks.

Auch in Zukunft stehe außer Frage, „dass der Erwerb von Kulturgütern nationalen Ranges für kulturbewahrende Einrichtungen in Deutschland auch in Zukunft den Schwerpunkt [der] Fördertätigkeit“ der Stiftungsarbeit darstellen werde. Dazu gehöre auch die Unterstützung kleinerer Kultureinrichtungen im ländlichen Raum, eine inklusive Vermittlungsarbeit, die digitale Dokumentation sowie ein transparenter Umgang mit Kulturgütern aus kolonialen Kontexten.