Kulturelle Bildung

Preisverleihung KULTURLICHTER – Deutscher Preis für Kulturelle Bildung 2020 / Aufruf zum Online-Voting für den „Preis des Publikums“

Am 11. März 2021 um 19:00 Uhr werden im Rahmen einer digitalen Preisverleihung die Auszeichnungen für den neuen Deutschen Preis für Kulturelle Bildung KULTURLICHTER 2020 vergeben. Heute beginnt das Online-Voting, das über den Preis in der Kategorie „Preis des Publikums“ entscheidet.

Das Online-Voting ist geschlossen – Bitte nicht mehr abstimmen!

Über den Preis des Publikums stimmt das Publikum im Internet ab. Ab sofort kann man für seinen Favoriten auf der Seite www.kulturlichter-preis.de seine Stimme abgeben. Hier werden auch die zur Wahl stehenden nominierten Projekte beschrieben. Nominiert für den Preis des Publikums sind folgende drei Projekte:

  1. „Digitale Übertitelung und Übersetzung im Theater und im Live Stream“ vom freien Theater „boat people projekt“ in Göttingen: Anhand von Hackathons und flankierender Programmierungsarbeit soll im Rahmen einer Schauspielproduktion an einem neuen Übertitelungs- und Übersetzungstool geforscht und gearbeitet werden. Ziel ist, dass sowohl live anwesende Zuschauende über digitale Datenbrillen als auch ein Publikum im Live-Stream die Übertitelung des gesprochenen Wortes in Echt-Zeit und im Raum direkt an der sprechenden Person platziert sehen kann.
  2. Wandertag im Weltraum“ vom ASA-FF e.V. in Chemnitz: Wandertag im Weltraum ist ein digitales Klassenzimmerstück als interaktives Figurentheater im Online-Stream für die Klassenstufen drei bis fünf. Es geht um den Weltraum, die ISS und die Zerstörung des Regenwaldes für Soja und Palmöl. Professionelles Puppentheater, interaktive Elemente, die das Publikum zu Koproduzentinnen und Koproduzenten der Aufführung werden lassen, und der innovative Einsatz digitaler Elemente sind in diesem Stück verbunden. Das Besondere: die Schülerinnen und Schüler können im Zuge der digitalen Aufführungen sowohl mit den Spielerinnen und Spielern der digitalen Bühne als auch miteinander kommunizieren und so in das Geschehen eingreifen und den Lauf der Welt verändern.
  3. „Resolution UNO“ der Niedersächsischen Staatstheater Hannover: Resolution UNO ist ein Theaterprojekt zu den Themen „Kinderrechte“ und „Demokratiebildung“. Es nimmt die Grundideen der UN-Kinderrechtskonvention und der Ziele für Nachhaltige Entwicklung auf, um die Teilnehmenden dazu zu animieren, diese in einem eigenen Meinungsbildungsprozess mit künstlerischen Mitteln weiterzuentwickeln und zu ergänzen. Das Projekt ist konzipiert für die Arbeit mit sechs Gruppen im Alter von 11 bis 14 Jahren, also für Kinder und Jugendliche, die als Digital Natives aufwachsen und deren Meinungsbildung in großen Teilen von sozialen Medien geprägt wird. Das Ziel: die Präsentation einer Jugend-Agenda im Niedersächsischen Landtag.

Die Preisverleihung am 11. März 2021 wird von der Journalistin Nazan Gökdemir moderiert und per Livestream auf www.kulturlichter-preis.de/preisverleihung übertragen. Der Preis KULTURLICHTER wird in drei Kategorien vergeben: den Preis des Bundes verleiht Kulturstaatsministerin Monika Grütters. Er zeichnet ein Projekt aus, das bundesweit adaptiert werden kann. Den Preis der Länder verleiht der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler. Er würdigt ein Projekt, das regional oder interregional übertragen werden kann. Diese beiden Auszeichnungen sind mit jeweils 20.000 Euro dotiert. Die nominierten Projekte für den Preis des Bundes und den Preis der Länder finden sich auf der Webseite www.kulturlichter-preis.de.

Der Preis des Publikums prämiert ein Projekt mit besonderem Potenzial. Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält eine maßgeschneiderte Beratung für die Weiterentwicklung des Projekts. Die Kulturstiftung der Länder und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien unterstützen damit die Umsetzung eines herausragenden Konzepts, das noch professionellen Anschub für die Umsetzung benötigt, sei es bei der technischen Entwicklung, der Netzwerkarbeit oder bei der Weiterentwicklung des Vermittlungskonzepts. Der Preis des Publikums orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen und Anliegen des Gewinner-Projekts, auf die dann passgenau eingegangen wird. Der Preis des Publikums ist nicht dotiert.

Der KULTURLICHTER-Preis, der von der Kulturstiftung der Länder und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien ins Leben gerufen wurde, wird in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben. Ziel ist es, Projekte und Projektideen zu fördern, die digitale Instrumente in der kulturellen Bildung und der Kulturvermittlung innovativ einsetzen. Die Projekte oder Konzepte sollen der Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts dienen, übertragbar und für andere Kultureinrichtungen nutzbar sein, und den Wissenstransfer und die Vernetzung von Kultur- und Bildungseinrichtungen fördern.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.kulturlichter-preis.de

Deutscher Preis für Kulturelle Bildung „KULTURLICHTER“ 2020, Preis des Bundes, Preis der Länder, Preis des Publikums; © Kulturstiftung der Länder / Hans-Georg Moek

Deutscher Preis für Kulturelle Bildung „KULTURLICHTER“ 2020, Preis des Bundes, Preis der Länder, Preis des Publikums; © Kulturstiftung der Länder / Hans-Georg Moek

Download (0,5 MB)

Deutscher Preis für Kulturelle Bildung „KULTURLICHTER“ 2020, Preis des Bundes, Preis der Länder, Preis des Publikums; © Kulturstiftung der Länder / Hans-Georg Moek

Deutscher Preis für Kulturelle Bildung „KULTURLICHTER“ 2020, Preis des Bundes, Preis der Länder, Preis des Publikums; © Kulturstiftung der Länder / Hans-Georg Moek

Download (4,3 MB)

Jetzt Abstimmen - Publikumspreis Deutscher Preis für Kulturelle Bildung KULTURLICHTER

Jetzt Abstimmen - Publikumspreis Deutscher Preis für Kulturelle Bildung KULTURLICHTER

Download (0,1 MB)