Roter Container mit Schriftzug "Kulturgutschutz"

Notfallallianz Kultur – Sonderfonds soll helfen, herausragende Kulturgüter zu retten

Anlässlich der aktuellen Hochwasserlage hat die Kulturstiftung der Länder kurzfristig einen Sonderfonds zur Rettung von betroffenem Kulturgut aufgelegt

Anlässlich der aktuellen Hochwasserlage in Deutschland hat die Kulturstiftung der Länder im Rahmen des Aktionsfonds für die Notfallallianz Kultur kurzfristig einen Sonderfonds zur Rettung von betroffenem Kulturgut aufgelegt. Damit sollen insbesondere Maßnahmen zur Bergung, Erstversorgung, Konservierung und Restaurierung von gefährdetem, regional wie national bedeutendem, beweglichem Kulturgut gefördert werden, die im Zusammenhang mit der aktuellen Hochwasserkatastrophe stehen.

Bewerben können sich öffentlich zugängliche, auch ehrenamtlich geführte, kulturelle Einrichtungen, die gemeinnützig oder Körperschaften des öffentlichen Rechts sind, kulturgutbewahrende Einrichtungen gemäß § 2 Kulturgutschutzgesetz, die ebenfalls gemeinnützig sind sowie gemeinnützige Projektträger mit eindeutig kultureller Ausrichtung. Projekte können mit bis zu 5.000 Euro gefördert werden.

Partner der 2021 von der Kulturstiftung der Länder initiierten Notfallallianz Kultur sind Ministerien und Behörden, Institutionen der Kulturförderung wie etwa Stiftungen, zivilgesellschaftliche Organisationen wie Verbände, Initiativen, Vereine oder wissenschaftliche Einrichtungen. Beim 1. Forum der Notfallallianz Kultur im März 2024 hatte die Kulturstiftung der Länder die Gründung des Aktionsfonds bekanntgegeben.

Die Notfallallianz Kultur ist ein gesamtgesellschaftliches Bündnis, das das Ziel hat, die Resilienz der Kultur in Krisen und Notfällen zu erhöhen. Die Partnerinnen und Partner sind davon überzeugt, dass Gefährdungen von Kunst und Kulturgut durch Krisen und Katastrophen nur im Schulterschluss bewältigt werden können. Hierfür müssen die finanziellen, materiellen und personellen Voraussetzungen geschaffen werden, kulturgutbewahrende Einrichtungen bei der Notfallprävention zu unterstützen, für dieses Thema zu sensibilisieren sowie ausreichend darüber zu informieren.

Fragen zum Antragsverfahren richten Sie bitte an:

E-Mail: kontakt@notfallallianz-kultur.de

Telefon: +49 (0) 30 / 89 36 35 21

Mit Klick auf [„Video starten“] stimmen Sie zu, dass [YouTube] Cookies setzt und personenbezogene Daten erhebt, welche ggf. in Drittländer übertragen werden, die kein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau aufweisen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.