Erwerbungsförderung

Deutsches Theatermuseum erwirbt das Lebenswerk von Jürgen Rose

Das Deutsche Theatermuseum in München erwirbt das Lebenswerk des Bühnen- und Kostümbildners und Opernregisseurs Jürgen Rose (*1937). Er hat mehr als 300 Bühnenräume und Kostüme geschaffen und sich allen drei Theatergattungen – Schauspiel, Oper und Ballett – gleichermaßen gewidmet. Die erworbenen 3.642 grafischen Blätter und 111 Modelle umspannen mehr als fünf Jahrzehnte Theatergeschichte. Die Kulturstiftung der Länder fördert den Ankauf.

„Jürgen Roses Wirken ist aus dem Münchner Theaterleben nicht mehr wegzudenken. Deswegen sollte sein Lebenswerk auch in dieser Stadt aufbewahrt werden. Im Deutschen Theatermuseum befinden sich bereits die Archive von Künstlern, mit denen Rose gemeinsam an verschiedenen Produktionen arbeitete. Zusammen dokumentieren diese Archive ein halbes Jahrhundert Theatergeschichte in Deutschland. Es ist wichtig, dass wir Lebenswerke wie das von Jürgen Rose für die Forschung sichern und der Öffentlichkeit geschlossen an einem Ort zugänglich machen“, so Prof. Dr. Markus Hilgert, Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder.

Jürgen Roses Laufbahn hatte an einem Drei-Sparten-Theater in Ulm begonnen. Fortan setzte er sich intensiv mit allen drei Theatersparten auseinander. Er stattete Schauspiele, Opern und Ballette an großen Häusern unter anderem in Kopenhagen, Hamburg, Wien, Genf, London und New York sowie die Bayreuther und Salzburger Festspiele aus. Für das Münchner Theaterleben war Rose besonders prägend: Seit 1960 hatte er an zahlreichen Produktionen im Münchner Nationaltheater, im Residenztheater und in den Münchner Kammerspielen mitgearbeitet. Darunter berühmte Stücke wie Der Rosenkavalier von Richard Strauss, Le nozze di Figaro von Wolfgang Amadeus Mozart, Giuseppe Verdis Don Carlo oder Vincenzo Bellinis Così van tutte.

Fast ausnahmslos schuf Rose für eine Produktion immer Bühnenbild und Kostüme zusammen. Gelegentlich tanzen bis heute Charaktere in Münchener Aufführungen in von Rose gestalteten Kostümen und agieren in den von ihm gestalteten Bühnenräumen. Regelmäßig schuf Rose Kostüme für unter anderem die brasilianische Tänzerin Marcia Haydee (*1937), die slowakische Opernsängerin Edita Gruberova (*1946), die Schauspieler Rolf Boysen (1920-2014) und Gisela Stein (1934-2009) – die großen Bühnenstars seiner Generation. Die Archive der Schauspieler Boysen und Stein werden bereits im Deutschen Theatermuseum verwahrt.

Die Photographin Oda Sternberg (*1942) hatte in vielen Fällen das Werk Roses festgehalten. Ihr Archiv hatte das Deutsche Theatermuseum 2007 ebenfalls mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder erworben. Somit sind künftig nicht nur die Entwürfe und Modelle Roses der Öffentlichkeit zugänglich. Dank der Fotografien Sternbergs kann auch die Umsetzung der Entwürfe in der Realität nachvollzogen werden. Das Deutsche Theatermuseum hatte Jürgen Rose bereits 2015 mit einer Sonderausstellung und begleitender Publikation gewürdigt.

Weitere Förderer dieser Erwerbung: Direktorenkonferenz der staatlichen Museen in Bayern

Kontaktdaten

Hans-Georg Moek
Leiter Kommunikation
Tel +49 (0)30/89 36 35 29
presse@kulturstiftung.de

Kulturstiftung der Länder
Stiftung bürgerlichen Rechts
Lützowplatz 9
10785 Berlin
Tel +49 (0) 30 / 89 36 35 0
Fax +49 (0) 30 / 891 42 51

Presse-/Fototermin: Mittwoch, 11. Dezember 2019, 19.00 Uhr, Deutsches Theatermuseum, Galeriestraße 4a, 80539 München

Alle Motive stammen aus der Produktion Mayerling (Ballett von Sir Kenneth MacMillan), Stuttgarter Ballett, 18. Mai 2019 (Neuproduktion) Bühnenbild, Kostüme und Lichtkonzept: Jürgen Rose

Akt I, Defilée Ball, Figurinen Hofdamen, Jürgen Rose Archiv – Deutsches Theatermuseum © Jürgen Rose

Akt I, Defilée Ball, Figurinen Hofdamen, Jürgen Rose Archiv – Deutsches Theatermuseum © Jürgen Rose

Download (1,9 MB)

Akt I, Ball in der Wiener Hofburg, Foto © Max Rose; Motiv stammt aus der Produktion Mayerling (Ballett von Sir Kenneth MacMillan), Stuttgarter Ballett, 18. Mai 2019 (Neuproduktion) Bühnenbild, Kostüme und Lichtkonzept: Jürgen Rose

Akt I, Ball in der Wiener Hofburg, Foto © Max Rose; Motiv stammt aus der Produktion Mayerling (Ballett von Sir Kenneth MacMillan), Stuttgarter Ballett, 18. Mai 2019 (Neuproduktion) Bühnenbild, Kostüme und Lichtkonzept: Jürgen Rose

Download (2,1 MB)

Akt I, Ball, Alicia Amatriain als Marie Gräfin Larisch und Friedemann Vogel als Kronprinz Rudolf, Foto © Max Rose; Motiv stammt aus der Produktion Mayerling (Ballett von Sir Kenneth MacMillan), Stuttgarter Ballett, 18. Mai 2019 (Neuproduktion) Bühnenbild, Kostüme und Lichtkonzept: Jürgen Rose

Akt I, Ball, Alicia Amatriain als Marie Gräfin Larisch und Friedemann Vogel als Kronprinz Rudolf, Foto © Max Rose; Motiv stammt aus der Produktion Mayerling (Ballett von Sir Kenneth MacMillan), Stuttgarter Ballett, 18. Mai 2019 (Neuproduktion) Bühnenbild, Kostüme und Lichtkonzept: Jürgen Rose

Download (1,7 MB)

Akt III, Prospekt des Jagdschlosses in Mayerling, Jürgen Rose Archiv – Deutsches Theatermuseum © Jürgen Rose

Akt III, Prospekt des Jagdschlosses in Mayerling, Jürgen Rose Archiv – Deutsches Theatermuseum © Jürgen Rose

Download (2,1 MB)