war bis Ende 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Russische Museen im Zweiten Weltkrieg“.