„Stillleben mit Robbia-Putto“ und „Stillleben mit Blattpflanze und Eierbecher“

12,00 

Anschrift der geförderten Einrichtung:
Kunsthalle Bremen
Am Wall 207
28195 Bremen

Artikelnummer: PATRIMONIA NR. 356 (2011).
Kategorie:
Jahr: 2011
Land: Bremen
Gattung: Malerei
Künstler: Modersohn-Becker; Paula

Beschreibung

Mit keinem anderen Künstler ist die Kunsthalle Bremen so lange verbunden wie mit Paula Modersohn-Becker: Bereits 1906 zeigte das Museum eine Auswahl ihrer Werke und erwarb in den Folgejahren unter Direktor Gustav Pauli erste Gemälde. Mit dem Ankauf zweier bedeutender Werke aus der Reifezeit der frühen Expressionistin – den um 1905 entstandenen „Stillleben mit Robbia-Putto“ und „Stillleben mit Blattpflanze und Eierbecher“ – konnte die Kunsthalle diesen Sammlungsbestand jüngst erweitern: Die Worpsweder Einflüsse zunehmend hinter sich gelassen, verarbeitete Paula Modersohn-Becker nach ihrem zweiten Paris-Aufenthalt 1905 in beiden Werken die Anregungen der Pariser Avantgarde; insbesondere die Gemälde Paul Cézannes und Paul Gauguins wirkten nachhaltig auf ihre Malerei. Die Kulturstiftung der Länder, die Ernst von Siemens Kunststiftung und die Waldemar Koch-Stiftung aus Bremen unterstützten den Ankauf der beiden Werke, die im Band 356 der Patrimonia-Reihe der Kulturstiftung der Länder ausführlich vorgestellt werden.