Mitarbeiter/in Innerer Dienst / Personal (m/w/d; TVÖD-Bund Entgeltgruppe 9c)

Die Kulturstiftung der Länder ist eine gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts und hat zur Aufgabe, Initiativen und Projekte in den Bereichen Kunst und Kultur zu entwickeln, zu fördern und zu begleiten, die gesamtstaatlich bedeutsam sind. Die Stiftung wird von allen 16 deutschen Ländern getragen.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist vorerst für die Dauer von zwei Jahren die Stelle einer/eines Mitarbeiterin/Mitarbeiters Innerer Dienst/ Personal (m/w/d) mit 100% der regulären Arbeitszeit (derzeit 39 Stunden/ Woche) im Bereich der Verwaltung zu besetzen.

Es ist angestrebt, die Stelle auf Dauer im Wirtschaftsplan einzurichten.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

Im Aufgabenbereich „Innerer Dienst“ insbesondere

  • Aufgaben der Organisation, wie
    • Realisierung und Steuerung der Aufbau- und Ablauforganisation
    • Erarbeitung von Regeln für den Geschäftsbetrieb und deren Umsetzungsüberwachung
  • Aufgaben der Liegenschaftsbetreuung
  • Aufgaben im Vergabebereich
    • Eigenverantwortliche Durchführung von Ausschreibungen im Aufgabengebiet innerer Dienst
    • Unterstützung von Ausschreibungen außerhalb des Aufgabengebietes in Zusammenarbeit mit verantwortlichen internen oder externen Ansprechpartnern

 

Im Aufgabenbereich Personal insbesondere

  • Aufgaben der Personalsachbearbeitung, einschl. Nebengebiete für alle Mitarbeiter der Kulturstiftung der Länder
  • Steuerung, Umsetzung und Kontrolle im Zusammenhang mit der Begründung, dem Bestand und der Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen
  • Erstellen von Anforderungsprofilen, Tätigkeitsdarstellungen, Stellenbeschreibungen und Stellenbewertungen (Bewertungen in Zusammenarbeit mit externen Stellen)
  • Personalgewinnung; Durchführung von Bewerbungsprozessen; Onboarding neuer Mitarbeiter
  • Offboarding ausgeschiedener Mitarbeiter
  • Fortbildungsplanung und -betreuung
  • Betreuung des Zeiterfassungs- und Workflowsystems
  • Überwachung und Organisation der Einhaltung des medizinischen Arbeitsschutzes
  • Bearbeitung personeller Grundsatzfragen
  • Stellenplanbewirtschaftung
  • Personalbedarfsplanung
  • Stellenplanaufstellung im Zuge der Wirtschaftsplanerstellung (inkl. Kalkulation der zukünftigen Aufwendungen), fortlaufende Bewirtschaftung und ggf. Aktualisierung des Stellenplanes
  • Personalkostenbewirtschaftung, hier auch Zuarbeiten für Drittmittelprojekte

 

Wir erwarten:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsangestellte/r oder nachgewiesene gleichwertige Kenntnisse
  • Nachgewiesene Erfahrungen in einer öffentlichen Verwaltung oder einer öffentlichen Stelle beherrschten Organisation
  • Nachgewiesene Erfahrungen in mindestens einem der o.g. Aufgabenbereiche von mindestens zwei Jahren
  • Damit verbunden gute Kenntnisse der zugrundeliegenden Rechtsvorschriften in den Aufgabenbereichen
  • Vertrautheit mit Strukturen und Prozessen öffentlicher Einrichtungen in Deutschland
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Selbstständigkeit, Analysefähigkeit und Fähigkeit zum strukturierten Arbeiten
  • Fähigkeit, sich in neue Themenkomplexe einzuarbeiten, verbunden mit einem hohen Maß an Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit sowie gute Umgangsformen, Kommunikationsgeschick
  • Hohe Moderations- und Mediationskompetenz
  • Sicherstellung der nötigen Verschwiegenheit

 

Wünschenswert sind:

  • Bachelorstudium in einschlägigen Fachrichtungen
  • Fortbildungen in den Aufgabenbereichen
  • praktische Erfahrung im Projektmanagement
  • praktische Erfahrungen mit öffentlichen Ausschreibungen
  • praktische Erfahrung im Personalmanagement

 

Was Sie von uns erwarten können:

  • Eine abwechslungsreiche Aufgabenstellung in einem dynamischen Themenfeld;
  • Einblicke in den gemeinnützigen Stiftungssektor;
  • Mitarbeit in einem kleinen und feinen Verwaltungsteam;
  • Eine Bezahlung nach TVÖD-Bund Entgeltgruppe 9c;
  • Zusatzversorgung entsprechend VBL-West;
  • Zuzahlung zu Verträgen mit von Ihnen besparten Vermögenswirksamen Leistungen;
  • die Möglichkeit, ein vergünstigtes VBB-Firmenticket zu erwerben;
  • mobiles Arbeiten in Zeiten der Pandemie und auch darüber hinaus.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Die Kulturstiftung der Länder begrüßt ausdrücklich Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, Schwarzen Menschen und People of Colour. Im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten bietet die Stiftung familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, möglichst lückenlose Darstellung des Ausbildungs- und beruflichen Werdegangs, Zeugniskopien, Beschäftigungsnachweisen sowie ggf. sonst. Nachweisen) ausschließlich in elektronischer Form, in einer PDF-Datei mit einer max. Größe von 5 MB, bis zum 13.06.2021 an bewerbung@kulturstiftung.de.

Hinweis: Die Stiftung wird voraussichtlich Mitte 2022 den Sitz in den Theaterbau des Schlosses Charlottenburg verlegen.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Ablauf von 6 Monaten nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens gelöscht.