Kinder zum Olymp!-Kongress 2019

Meins!?

Am 6. und 7. Juni 2019 findet der 9. Kinder zum Olymp!-Kongress zum Thema Kulturerbe und kulturelle Bildung in Weimar statt.

1/10

Wer besitzt eigentlich Kultur? Kann man sie „erben“ und für Kinder und Jugendliche erfahrbar machen? Und was bedeutet „kulturelles Erbe“ in einer Gesellschaft, die von Diversität, demographischem Wandel und unterschiedlichen Voraussetzungen in Städten und ländlichen Räumen geprägt ist?

Dabei geht es nicht nur um gebaute Zeugnisse aus der Vergangenheit und Gegenstände in Museen, es geht auch um das immaterielle Erbe – um Musik, Theater, Tanz oder Literatur. Es besteht zwar grundsätzlich Konsens, dass sich dies für die zukünftigen Generationen zu bewahren lohnt. Es stellt sich jedoch die Frage, was davon – und vor allem: wie.

Anhand von Beispielen aus der Praxis untersucht der neunte Kinder zum Olymp!-Kongress, wie bei Kindern und Jugendlichen ein kritisches und zugleich sorgsames Bewusstsein für kulturelles Erbe entstehen kann. Wir fragen konkret: Wie schaffen wir das Interesse, wie vermitteln wir die Verantwortung für das kulturelle Erbe und die Freude daran? Und welche Rolle spielen Bildungs- und Kultureinrichtungen, Länder und Kommunen in diesem Prozess?

Mit Vorträgen, Podien und einem künstlerischen Programm im Plenum sowie parallelen interaktiven Foren zu spezifischen Aspekten des Themas liefert der Kongress Anregungen für die Praxis und bietet darüber hinaus eine Plattform für den methodisch-inhaltlichen Austausch der Akteure. Er wendet sich an Vertreterinnen und Vertreter aus Kultur, Kulturvermittlung und Verwaltung, Schule und Kindergarten, Wissenschaft und Politik,  aber auch an Eltern sowie an Künstlerinnen und Künstler.

Gemeinsam mit der Kulturstiftung des Bundes und der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb veranstaltet die Kulturstiftung der Länder den Kongress im Rahmen ihrer Bildungsinitiative Kinder zum Olymp!. Kooperationspartner sind die Thüringer Staatskanzlei, das Deutsche Nationaltheater und Staatskapelle Weimar, die Klassik Stiftung Weimar, die Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora und die Deutsche UNESCO-Kommission.

Da die Teilnehmerzahl für den Kongress begrenzt ist, empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung. Diese erfolgt ausschließlich online. Ein begrenztes Zimmerkontingent steht den Teilnehmer*innen in mehreren Hotels bis Anfang bzw. Mitte April 2019 zur Verfügung. Wir empfehlen daher eine frühzeitige Buchung. Den Kongressflyer, die Informationen zu den Hotelkontingenten sowie den Link zur Anmeldung finden Sie unten. Das ausführliche Kongressprogramm folgt in Kürze.