Marktplatz Kultur und Schule

Marktplätze Kultur und Schule im Herbst

Anbieten, Suchen, Finden: Im Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen und in Mecklenburg-Vorpommern brachte das Kinder zum Olymp! Veranstaltungskonzept Akteur*innen aus Schulen und Kultureinrichtungen zusammen

Ziel der Marktplätze ist es, die Entwicklung von Kooperationen zwischen Kultureinrichtungen, Künstler*innen und Schulen im ländlichen Raum zu fördern. Die Bildungsinitiative der Kulturstiftung der Länder stellt hierfür das Veranstaltungskonzept zur Verfügung. Die Organisation des jeweiligen Marktplatzes übernimmt ein lokaler Akteur, beispielsweise ein Land, ein Landkreis, ein Landkreisverbund, eine „Kulturregion“ oder eine einzelne (städtische) Kommune. Im Herbst fand ein Marktplatz im Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen statt, in Mecklenburg-Vorpommern wurden gleich mehrere Marktplätze organisiert.

Marktplätze Kultur und Schule in Mecklenburg-Vorpommern

Die Fachstelle Kulturelle Bildung M-V organisierte im November eine Aktionswoche Kulturelle Bildung, deren Mittelpunkt Marktplätze in Parchim, Teterow, Neustrelitz und Barth bildeten. Lehrer*innen tauschten sich mit Künstler*innen und Kulturschaffenden der Regionen, wie Vertreter*innen von Theatern, Orchestern, Museen, Kulturhäusern und Kunstschulen aus, um Kontakte zu knüpfen und gemeinsame Projektideen zu entwickeln. „Auf dem Marktplatz sind Künstler vertreten, die erfahren sind im Umgang mit Kindern. Nicht selten bringen sie mit ihren Projekten eine kreative Stimmung in die Schulen ein, die inspirierend wirkt – ob das nun eine Gruppe ist, die einen Schulsong komponiert, ein Element des Schulhauses künstlerisch gestaltet oder vermittels der Medienpädagogik künstlerisch zum Thema digitale Überforderung arbeitet“, sagt Christoph Martin Schmidt von der Fachstelle Kulturelle Bildung M-V.

Solche Ideen sind auf den Marktplätzen an die Schulen vermittelt und als „Absichtserklärung“ schriftlich festgehalten worden – jeweils die beste Projektidee eines jeden Marktplatzes wird im Januar von einer Jury gekürt und mit 1000 Euro gefördert. Außerdem gibt es einen Sonderpreis in Höhe von 2000 Euro.

Weit über eine Stunde Fahrt hatte Klassenlehrerin Ingrid Zarda von der Freien Schule Glowe bis zum Marktplatz Kultur und Schule in Barth. Doch es hat sich gelohnt. Sie nimmt eine Projektidee mit nach Hause, welche die Schüler*innen gemeinsam mit der Jugendkunstschule Vorpommern-Rügen umsetzen und die zudem in jedem Jahr ein Stück weiter wachsen könnte: Die Absolvent*innen der Schule hinterlassen einen Abdruck in Ton, der gebrannt wird. Mit diesen Werken wird ein Stück des Schulweges gepflastert. „Wir haben nur noch keinen richtigen Namen für diese Idee“, sagt Ingrid Zarda. „Aber das kommt noch.“

1/3

Marktplatz Kultur und Schule im Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen

Im Oktober hatte die Netzwerkstelle Kulturelle Bildung des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen zum Marktplatz Kultur und Schule nach Freiberg eingeladen. Rund 30 Vertreter*innen von Schulen, Kultureinrichtungen und dem Landesamt für Schule und Bildung nahmen in fünf Speed-Dating-Runden Kontakt zueinander auf, prüften praktische Kooperationsmöglichkeiten und entwickelten Ideen für gemeinsame Projekte. Am Ende des Nachmittags beglaubigte die Marktplatz-Notarin zwölf Absichtserklärungen für Kooperationen der teilnehmenden Schulen und Kulturpartner. Im Nachgang des Marktplatzes hatten die potentiellen Kooperationspartner zwei Wochen Zeit, um ihre Ideen zu vertiefen, gemeinsam Skizzen für eine praktische Umsetzung zu entwickeln und in Form einer Bewerbung um Förderpreise in Höhe von 200,00 Euro bis 500,00 Euro abzugeben. Das Projekt „Street-Art-Figur für das Schulgelände“, eine Kooperation der Freien Gemeinschaftlichen Schule „Maria Montessorie“ Freiberg und der Volkskunstschule Oederan, wurde mit dem Hauptpreis ausgezeichnet.

1/2

Bei Interesse an einem Marktplatz Kultur und Schule in Ihrer Region wenden Sie sich gern an:

Dr. Margarete Schweizer
Kinder zum Olymp!
Kulturstiftung der Länder
Tel.: 030 – 89 36 35 17
E-Mail: kinderzumolymp@kulturstiftung.de