Medienspiegel

Kulturgut gut schützen!

Vorbereitung auf Katastrophen statt Arroganz: Generalsekretär Markus Hilgert im Gespräch mit Dieter Kassel im Deutschlandfunk über den verheerenden Brand im Nationalmuseum von Rio de Janeiro.

„Nach der Brandkatastrophe im Nationalmuseum von Rio de Janeiro mahnt der Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder, Markus Hilgert, auch in Deutschland für den Fall möglicher Unglücke vorzubeugen und Kulturgüter besser zu schützen. Arroganz sei fehl am Platz.

Große Teile des 200 Jahre alten Nationalmuseums und seines Archivs in Rio de Janeiro sind am vergangenen Sonntag durch ein Feuer zerstört worden. Die Sammlung des Nationalmuseums umfasste mehr als 20 Millionen Objekte von unschätzbarem Wert. Zu ihnen zählten unter anderem der größte je in Brasilien entdeckte Meteorit, der älteste menschliche Schädel Amerikas (12.000 Jahre alt), das erste komplette Dinosaurier-Fossil Brasiliens, eine Sammlung griechischer, etruskischer Vasen und ägyptischer Mumien sowie eine wertvolle wissenschaftliche Bibliothek. Das meiste davon dürfte zerstört worden sein.“

Beitrag hören auf der Website des Deutschlandfunks Kultur:

https://www.deutschlandfunkkultur.de/nach-brand-im-brasilianischen-nationalmuseum-vorbereitung.1008.de.html?dram:article_id=427292

 

Prof. Dr. Markus Hilgert, Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder; Foto: Götz Schleser
Prof. Dr. Markus Hilgert, Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder; Foto: Götz Schleser