1. Kongress Kinder zum Olymp! – Leipzig 2004

Zur Notwendigkeit ästhetischer Bildung von Kindern und Jugendlichen

Gewandhaus zu Leipzig,
29. und 30. Januar 2004

Der Kongress „Kinder zum Olymp! Zur Notwendigkeit ästhetischer Bildung von Kindern und Jugendlichen“ wurde von der Kulturstiftung der Länder in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der PwC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur im Januar 2004 im Gewandhaus zu Leipzig veranstaltet.

Foto1_Leipzig_72dpi

In Anwesenheit von fast 500 Teilnehmern diskutierten Künstler und Wissenschaftler, Politiker, Pädagogen, Journalisten und Vertreter von Kulturverbänden sowie Eltern und Jugendliche zwei Tage lang über Wege, Kinder und Jugendliche an Kultur heranzuführen. Denn trotz oder wegen der anhaltenden Bildungsdebatte führt die ästhetische Bildung noch immer ein Dasein im Schatten der „PISA-Themen“ rund um das Training der kognitiven Fähigkeiten. Dabei beruhen gerade diese auf der Ausbildung von Kreativität.

Foto 2 Leipzig_72dpi

 

Die Dokumentation des Kongresses in Buchform ist leider vergriffen.