Themen

Hier finden Sie in drei Bereichen aktuelle sowie grundsätzliche Artikel, Essays und Reportagen zu den wichtigsten Themen, die die Kulturstiftung der Länder als Leitmotive seit vielen Jahren beschäftigen.

Kulturgutverluste

In diesem Bereich finden Sie Reportagen, Dossiers und Interviews zum Themenkreis Kulturgutverluste: Dazu zählt die Erforschung der NS-Raubkunst, die die Kulturstiftung der Länder seit 2008 über die Arbeitsstelle für Provenienzforschung erstmals deutschlandweit organisierte. Weiterhin versammeln wir hier auch Artikel zur Aufarbeitung des Entzugs von Kunstwerken und Kulturgut in der DDR. Darüber hinaus bearbeitet die Kulturstiftung der Länder in wissenschaftlichen Projekten auch die Grundlagenforschung zu den Kriegsverlusten der Sammlungen in Deutschland und Russland während und nach dem Zweiten Weltkrieg: Lesen Sie hier Vorträge, Aufsätze und Reportagen der russisch-deutschen Forschergruppen des Deutsch-Russischen Museumsdialogs, einer Kooperation mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und allen betroffenen deutschen Museen sowie einigen russischen Sammlungen.

Kulturelle Bildung

Kinder und Jugendliche sind mehr als das konsumierende „Kulturpublikum von morgen“: Bildungspolitiker, Lehrer, Eltern sowie Künstler und Vertreter von Kulturinstitutionen haben die Notwendigkeit einer frühzeitigen ästhetischen Bildung erkannt. Zahlreiche große Programme der kulturellen Bildung wurden in den Schulen aufgelegt. Für die Kulturstiftung der Länder steht im Mittelpunkt ihrer Initiative Kinder zum Olymp! die nachhaltige Verankerung von kultureller Bildung im Alltag der Schulen. Vielerorts gibt es bereits ermunternde, erfolgreiche Schulprofile, die allen Schülerinnen und Schülern künstlerische Erfahrungen ermöglichen. Lesen Sie hier Reportagen aus der Praxis, aber auch wissenschaftliche Vorträge und kulturpolitische Stellungnahmen zum Thema.

Kulturerbe bewahren

Die Kulturlandschaft Deutschlands ist reich und vielgestaltig: Wie bewahren wir diesen Schatz am besten? Und wie beteiligen sich die Länder, Mäzene, Sponsoren und Unternehmen an dieser Aufgabe?

Für die Kulturstiftung der Länder steht diese Aufgabe im Mittelpunkt ihrer Arbeit: wichtige Kunstschätze und Kulturgüter Deutschlands zu bewahren und für die Öffentlichkeit in Museen, Bibliotheken und Archiven auch in Zukunft zugänglich zu machen. Denn Gemälde, Bücher oder Skulpturen sowie technik- und naturhistorische Objekte stiften Identifikation, zeigen uns unsere kulturelle Herkunft, verankern uns in den Zusammenhängen der verschiedenen regionalen Kulturkreise aller Länder Deutschlands. Auch in einer globalisierten Welt begeben sich die Menschen auf die Suche nach ihren kulturellen Wurzeln. Kunstwerke begeistern Millionen Menschen in den Museen, die in den letzten Jahren einen deutlichen Anstieg ihrer Besucherzahlen verzeichnen können.