Kinder zum Olymp!

Preisträger stehen fest

30 vorbildliche Kooperationsprojekte zwischen Kultur und Schule ausgewählt – Sonderpreis der Deutsche Bank Stiftung für Nachhaltigkeit geht an das Projekt „Somos – wir sind“ aus Köln.

NewsBilder_web_2011_17

Die sieben Fachjurys des bundesweiten Wettbewerbs von KINDER ZUM OLYMP! haben ihre Entscheidungen getroffen: In der Berliner Akademie der Künste wählten sie 30 innovative Kooperationsprojekte zwischen Künstlern oder kulturellen Institutionen und Schulen in sieben Sparten zu den Preisträgern der erfolgreichen Bildungsinitiative der Kulturstiftung der Länder. Rund 800 allgemeinbildende Schulen aus ganz Deutschland hatten sich in diesem Jahr mit ihren Projekten um die begehrten Auszeichnungen, die mit 1.000,- Euro dotiert sind, beworben; 31.000 Schüler aller Altersgruppen hatten aktiv an den kulturellen Bildungsangeboten teilgenommen. Die Preise in den Kategorien Musik und Musiktheater, Tanz, Theater, Bildende Kunst, Literatur und Medien – jeweils für die Klassen 1-4, 5-9, 10-13 und „Altersübergreifend“ vergeben – werden  am 21. September 2009 im Konzerthaus Berlin an die Schülerinnen und Schüler überreicht.

Der Wettbewerb „Schulen kooperieren mit Kultur“ wird in Zusammenarbeit mit der Deutsche Bank Stiftung unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler durchgeführt.

Die Preisträger kommen aus 12 verschiedenen Ländern – von Nordrhein-Westfalen über Hessen bis Sachsen, von Schleswig-Holstein über Rheinland-Pfalz bis Bayern. Vielfältig sind auch die beteiligten Schultypen. Gesamt-, Real- und Hauptschulen sind mit ihren Projekten ebenso unter den Gewinnern wie Grundschulen, Gymnasien und drei Förderschulen. Das Spektrum der Kulturpartner ist gleichfalls breit: Die Kantorei mit Laiensängern, das professionelle Vokalensemble oder der einzelne Künstler sind mit engagierten Projekten ebenso beteiligt wie Musik- und Jugendkunstschulen, Kulturvereine, freie Kinder- und Jugendtheater und Museen. Gleich mehrfach sind erstmalig die künstlerischen Hochschulen von der Kunstakademie bis zur Musikhochschule vertreten, die ihren Studenten durch Schulprojekte die Möglichkeit eines ersten Blicks in die Berufspraxis bieten.

Der mit 2.500,- Euro dotierte Sonderpreis für Nachhaltigkeit der Deutsche Bank Stiftung geht nach Köln. Das Projekt „SOMOS – wir  sind“ bringt den Zirkus in die Schule. Schüler der Willy-Brandt- Gesamtschule arbeiten mit den Profis vom  Zirkus Roncalli und der Kölner Band „Die Höhner“ zusammen. Bereits seit 2005 kooperiert dieser Schulzirkus „Radelito“ auch mit einem Jugendzirkus in der nicaraguanischen Partnerstadt Corinto. Es besteht ein reger partnerschaftlicher Austausch  zwischen den beiden schulischen „Zirkusunternehmen“ und dem Zirkus Roncalli. „SOMOS – wir  sind“ verfolgt das Ziel, im Rahmen des internationalen Jugendaustausches die künstlerischen Fähigkeiten der Jugendlichen durch zirzensische Aktivitäten zu stärken, so die Jury.