Wunschzettel

Kinder ins Museum

Die Kunstsammlungen Chemnitz bitten um Ihre Unterstützung für ihr Projekt „Konrad der Kunstbus“.

Beim Bildungsauftrag eines Museums geht es nicht nur um kurzfristige Events oder den Blick auf steigende Besucherzahlen, sondern um qualitative, nachhaltige Erkenntnisse. Obwohl viele Angebote in den Kunstsammlungen Chem­nitz speziell auf junge Besucher zugeschnitten sind, vermissen wir den Besuch von Schülerinnen und Schülern, denen die Einrichtung Museum noch nicht bekannt ist. Um dies zu ändern, gibt es seit März 2011 das Projekt „Konrad der Kunstbus“.

KSL_APT_3_2011_070

„Konrad der Kunstbus“ gibt Schülerinnen und Schülern aller Altersstufen und Schularten die Gelegenheit, die Kunstsammlungen Chemnitz zu be­suchen, um unabhängig von ihrem Bildungskontext das Interesse und die Freude an der Beschäftigung mit der Kunst zu wecken. Einmalig ist, dass die Kunstvermittlung mit unterschiedlichen Schulfächern verbunden wird. Zudem sind Busfahrt, Museumsbesuch und qualifizierte Führung kostenlos! Es ist das erste Projekt dieser Art in Sachsen. „Konrad der Kunstbus“ holt die Klasse ab und fährt sie ins Museum. Die Kunstpädagogin Katharina König vermittelt den Schülerinnen und Schülern ein eigens dafür ausgearbeitetes Programm. Die Bildungs- und Vermittlungsarbeit ist dabei so geplant, dass Kunstwerke als Teil der Bildung begriffen werden. Ziel ist es, dass gerade solche Lehrer mit ihren Klassen die Kunstsammlungen Chemnitz besuchen, deren Fächer einen Museumsgang nicht automatisch nahe legen, vielmehr soll die Kunst einen neuen Zugang zum Fach ermöglichen. Lehrern soll es erleichtert werden, Exkursionen zur Kunst regelmäßig in ihren Unterricht einzubeziehen, damit schulisch vorbereitete Museumsbesuche nicht ausschließlich vom subjektiven Interesse der einzelnen Lehrer abhängen.

Bisher haben 2.500 Schüler aus allen Jahrgangsstufen sowie aus allen Schul­typen das Kunstbusprojekt mit großer Begeisterung genutzt. Dank der Commerzbank-Stiftung, der Crespo Foundation und der Ursula Ströher Stiftung (Basel) ist die Finanzierung für das Jahr 2011 in Chemnitz und Freiberg gesichert. Um das Projekt im kommenden Jahr weiter fortführen und auch auf das Umland der beiden Städte ausdehnen zu können, benötigen wir noch rund 20.000 Euro.

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, damit wir möglichst vielen Schülern aus Chemnitz und dem Umkreis den Museumsbesuch ermöglichen können!

Kontakt am Museum

Ingrid Mössinger, Generaldirektorin
Brigitta Milde / Katharina König, Museumspädagogik
Kunstsammlungen Chemnitz
Theaterplatz 1, 09111 Chemnitz
Telefon: 0371 - 488 4401 / 488 4427