Kulturerbe bewahren

Einladung zum Pressegespräch

Einladung zum Pressegespräch am Dienstag, 16. April 2013, 11.30 Uhr, in der Kulturstiftung der Länder, Lützowplatz 9, 10785 Berlin zum Thema „Sammellust und Sammellast. Chancen und Herausforderungen von Museumssammlungen“ aus Anlass der gleichnamigen Tagung des Deutschen Museumsbundes gemeinsam mit der Kulturstiftung der Länder vom 5. bis 8. Mai 2013 in München.

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Sammeln ist für die Museen Leidenschaft und Berufung, aber vor allem ist es ein öffentlicher Auftrag. Das Sammeln ist also nicht Selbstzweck, sondern Grundlage konkreter Arbeit. In den „Standards für Museen“ des Deutschen Museumsbundes wird die Sammlung als „Rückgrat“ eines Museums bezeichnet und zielgerichtetes museales Sammeln als kontinuierliche Aufgabe eines jeden Museums definiert. Doch wie ist Sammeln für die Museen heute überhaupt noch möglich, sind diese doch häufig mit einer schwierigen Depotsituation, wachsenden Betriebskosten und vor allem schrumpfenden bzw. nicht vorhandenen Ankaufsetats und der Konkurrenz privater Sammler konfrontiert. Der Kernauftrag der Museen wird so zu einer großen Herausforderung.

Sehr herzlich möchten wir Sie einladen, „Sammellust und Sammellast. Chancen und Herausforderungen von Museumssammlungen“ als Thema der kommenden Tagung des Deutschen Museumsbunds in Kooperation mit der Kulturstiftung der Länder vom 5. bis 8. Mai 2013 in München gemeinsam mit uns zu diskutieren. Über Ihre Teilnahme am

Pressegespräch am Dienstag, 16. April 2013, um 11.30 Uhr in der Kulturstiftung der Länder, Lützowplatz 9, 10785 Berlin

würden wir uns sehr freuen.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zu Verfügung:

–       Isabel Pfeiffer-Poensgen, Generalsekretärin der Kulturstiftung der Länder

–       Dr. Volker Rodekamp, Präsident des Deutschen Museumsbundes

Der Deutsche Museumsbund und die Kulturstiftung der Länder veranstalten diese Tagung gemeinsam: Förderung, Erhalt und Vermittlung des kulturellen Erbes in Deutschland und die Er­werbung von bedeutenden Kunstwerken und Kulturgütern – dieser Auftrag steht seit 25 Jahren im Mittelpunkt der Arbeit der Kulturstiftung der Länder. Sie unterstützt in allen 16 Ländern Deutschlands Museen, Archive und Bibliotheken: In Zeiten knapper Ankaufsetats der Institutionen ist die rasche und unbürokratische Hilfe der Kulturstiftung der Länder oft gefragt, um beispielsweise auf Auktionen ein begehrtes Objekt für den Sammlungsbestand zu erlangen oder eine Leihgabe bei drohendem Verkauf dauerhaft für die angestammte Sammlung zu sichern.

Der Deutsche Museumsbund e.V., 1917 gegründet, ist die bundesweite Interessens-vertretung der Museen und ihrer Mitarbeiter mit derzeit rund 2450 Mitgliedern, darunter Museen aller Sparten und Größen.

Über Ihr Kommen und Ihre Berichterstattung würden wir uns sehr freuen und laden Sie darüber hinaus auch zur Teilnahme an der Tagung in München ein.

Das Tagungsprogramm finden Sie in der Anlage sowie unter www.museumsbund.de weitere Informationen.

Wir bitten Sie herzlich, uns kurz mitzuteilen, ob Sie teilnehmen können. Anmeldung per Mail an Johannes Fellmann. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kontaktdaten

Johannes Fellmann
Pressereferent
Tel +49 (0)30/89 36 35 29
jf@kulturstiftung.de

Kulturstiftung der Länder
Stiftung bürgerlichen Rechts
Lützowplatz 9
10785 Berlin
Tel +49 (0) 30 / 89 36 35 0
Fax +49 (0) 30 / 891 42 51

Downloads: 1. Presse-Einladung, 2. Programm der Tagung in München