Netzwerk Kinder zum Olymp!

Architektur macht Schule

„Die gebaute Umwelt ist der Rahmen für alles menschliche Handeln und alle Interaktion, sie durchdringt alles, wir geben ihr Form und sie formt uns.“, so die „Built Environment Education Guidelines“ des Architektenweltverbandes UIA aus dem Jahr 2002. Doch obwohl die Architektur das alltägliche Leben der Menschen beeinflusst, hat sie in der Schule keinen Platz und ist nach wie vor kein selbstverständlicher Bestandteil des Schulunterrichts.

Unter dem Motto „Architektur macht Schule“ haben die Architektenkammern der Länder und die Bundesarchitektenkammer zahlreiche Initiativen ergriffen, um das zu ändern. Die Aktivitäten der Architektenkammern sind breit gefächert. Sie reichen von Schulprojekten mit Architekten über die Entwicklung von Unterrichtsmaterialien und politische Initiativen bis hin zur Lehrerfortbildung.

1_architektur_macht_schule

Die Bundesarchitektenkammer treibt das Thema auf nationaler und internationaler Ebene voran, unter anderem durch ein internationales Symposium anlässlich des UIA-Weltkongresses Berlin 2002, eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Rat für Baukultur im April 2004 und eine Präsentation beim UIA-Weltkongress Istanbul 2005.